SIP-Trunk by TEVOX

SIP-Trunk ist optimal auf VoIP-Telefonanlagen ausgerichtet. Übertragung der Telefongespräche erfolgt über das NGN (next generation network) von tenios: sicher, mit Highspeed und in bester Sprachqualität. Ob Sie Ihren bestehenden ISDN-Anschluss kündigen wollen, diesen ersetzen möchten oder UCC-Lösungen wie bspw. Skype for Business nutzen möchten, mit SIP-Trunking verbinden Sie Ihre Systeme an das Telefonnetz.

SIP-Trunk für ihre Telefonanlage

Die Zukunft der Telekommunikation ist IP. Ersetzen bereits jetzt Sie Ihren ISDN-Anschluss durch einen leistungsstarken SIP-Trunk von TEVOX. Sie binden Ihre vorhandene Telefonanlage an das Telefonnetz über einen Breitbandzugang an. TEVOX bietet beste Sprachqualität und zu unschlagbaren Minutenpreisen ab 0,01 € ohne Fixkosten.

TEVOX SIP-Trunk ist optimal auf VoIP-Telefonanlagen ausgerichtet. Über das NGN (next generation network) von TEVOX erfolgt die Vermittlung der Telefongespräche ins Festnetz, Mobilfunk und Ausland. Und dies absolut sicher per Highspeed und in bester Sprachqualität. Ob Sie Ihren bestehenden ISDN-Anschluss kündigen wollen, diesen ersetzen möchten oder UCC-Lösungen wie bspw. Skype for Business nutzen möchten, mit SIP-Trunks verbinden Sie Ihre Systeme an das Telefonnetz. Durch die einfache Aufschaltung können Sie jederzeit zusätzliche Standorte einbinden und Ihre Kapazität beliebig erweitern.

Ersparnis der Telefonkosten bis zu 50%  mit Business-Voice und SIP-Trunk

- SIP-Trunking für Ihre IP-fähige Telefonanlage und Hardware (bspw. Asterisk)
- kostenfreie, monatliche Bereitstellung für SIP-Trunk – mtl. Gebühren nur für Rufnummern
- Verknüpfung mehrerer Standorte
- Geo Nummern aus 5200 deutschen Ortsnetzen und weltweit mehr als 50000
- Wegfall von Laufzeiten und Mindestumsätzen
- Bereitstellung von Speicherplatz in Deutschland (DE-CIX)

Funktionalität SIP-Trunk
Über Ihren Internetanschluss wird Ihre vorhanden Telefonanlage an das NGN (Telefonnetz) von TEVOX angebunden. Die Inbound und Outbound Telefonie erfolgt, ähnlich wir bei einem PMX- oder ISDN-Anschluss,  per IP über Ihren Internetanschluss.   Eine gute Sprachqualität ist abhängig von der guten Bandbreite Ihres Internetproviders. Pro gleichzeitiger Verbindung rechnet man mit ca.100 kb/s.

Über unsere Cloud Communication Plattform TEVOX erfolgt die Einrichtung des SIP-Trunks. Die Einrichtung der SIP-Trunks erfolgt mit Eingabe von Rufnummern, IP, Benutzername und Passwort. Diese tragen Sie auch in Ihre Telefonanlage ein. Sobald das TEVOX System Ihnen den Status der Verbindung anzeigt, geht’s los.sip-trunk

Preise SIP-Trunk Business Voice

  • Einrichtung
    0,00 €
  • mtl. Grundgebühr
    0,00 €
  • Rufnummern
    ab 5,00 €
  • Verbindungsentgelte
    0,01 €  Festnetz
    0,04 € Mobilfunk
    ab 0,02 € International
  • beste Sprachqualität
  • Hosted in Deutschland
  • Rufnummernportierung

Rufnummern
TEVOX bietet Ihnen aus bundesweit 5.200 Ortsnetzen Rufnummern für nur monatlich 3,00 € an. Die Aufschaltung dieser Rufnummern erfolgt auf Ihren SIP-Trunk. Ihre Telefonanlage leitet die Gespräche intern weiter. Zusätzlich können Sie über unsere Plattform weitere Zielpunkte wie Call-Center, Ansagen oder SIP-Trunks einrichten. Bei Besetzt oder Nicht-Erreichbarkeit werden die Anrufe auf diese Zielpunkte geleitet.

Bei einem Wechsel benötigen Sie keine neuen Rufnummern, sondern können Ihre vorhandenen Rufnummern mitnehmen. Diese Nummern von bspw. Telekom, vodafone, versatel werden zu TEVOX portiert. Als Nutzer sind Sie Eigentümer der Rufnummer. Die Portierung erfolgt ohne Unterbrechung oder Serviceausfall.

Internationale geografische Rufnummern

lokale, geografische Rufnummern in mehr als 100 Ländern

Sie haben Fragen oder wollen sich eingehend beraten lassen?

Business-Voice SIP-Telefonie
ersetzt und ergänzt die herkömmliche Geschäftstelefonie von analogen oder ISDN-Anschlüssen.

Was ist SIP-Trunking

Mit SIP-Trunking wird die Bereitstellung eines Telefonanschlusses über eine Breitbandinternetleitung bezeichnet. Die Gespräche zwischen dem Telefonieprovider (z.B. tenios) und der Telefonanlage werden per VoIP (SIP-Telefonie) übertragen. Der herkömmliche ISDN- oder PMX-Anschluss entfällt. Die Netzbetreiber wie Deutsche Telekom, BT, SwissCom etc. haben bereits für 2018 das Ende von traditionellen ISDN- oder PMX-Anschlüssen angekündigt und bitten Ihre Anschlusskunden auf SIP-Trunking umzustellen. Netzintern haben diese Netzbetreiber bereits auf IP-Telefonie in Ihrem NGN (next generation network) umgestellt. Ab 2018 soll der Netzanschluss nur noch per IP erfolgen.

Für den SIP-Trunk zu einem Telefonieprovider (z.B. tenios) ist kein physikalischer Anschluss mehr notwendig. Hierfür wird die bestehende Breitbandinternetleitung verwendet. Die Anbindung erfolgt somit über das öffentliche Internet. Dieser Provider sichert eine hohe Sicherheit und Sprachqualität über einen direkten Zugang zum DE-CIX, dem Internetknoten Deutschlands.

Im Gegensatz zu herkömmliche ISDN- oder PMX-Anschluss entfällt die Berechnung von Kanälen und Anschlüssen. Mit einem SIP-Trunk sind Sie flexibel bei der Dimensionierung Ihrer Telefonieverbindungen (ein- und ausgehend). Somit vermeiden Sie Überkapazitäten und Extrakosten für nicht genutzte Leitungen. Beim SIP-Trunk können Sie Ihre Bandbreite zu dem Telefonieprovider jederzeit anpassen. Die Bandbreite ist von Ihrem Internetzugang abhängig. Für ein Gespräch sollen Sie mit 100 kb/s rechnen. (Beispiel: für 30 Verbindungen benötigen Sie eine 2 MB Leitung)

Vorteile von SIP-Trunk

  • Niedrigere monatliche Leitungsgebühren
  • günstige Gesprächsgebühren durch Auswahl zwischen mehrerer Anbieter
  • Schnelle Anbindung - neue Standorte oder Rufnummern lassen sich im Handumdrehen aufschalten
  • Verzicht auf VoIP-Gateways – Für die IP-Telefonie unter Umständen zusätzlich benötigte VoIP-Gateways sind nicht länger erforderlich. Alle Anrufe gehen IP-gestützt ein. In vielen Fällen wird zudem die Gesprächsqualität verbessert, da keine Konvertierung von analogen und digitalen Leitungen mehr notwendig ist.
  • Einsatz moderner IP-Telefonanlagen – Aktuelle IP-TK-Systeme/Unified-Communications-Lösungen fördern Produktivität, Mobilität und Umsatz. Sie lassen sich bedeutend einfacher an SIP-Trunks als an das klassische Telefonnetz anbinden.
  • Höhere Flexibilität – Bei einem wachsenden Gesprächsaufkommen können SIP-Trunks oft im Handumdrehen neue Sprachkanäle hinzugefügt werden. Klassische Telefonanlagen hingegen unterstützen weitere, aufwendig zu installierende Leitungen nur nach einem zusätzlich erforderlichen Hardware-Upgrade.
  • Sprachkanäle ganz nach Bedarf – Statt gleich 2 oder gar 30 Leitungen wie bei ISDN/T1 wählen zu müssen, können Sie sich mit SIP-Trunks für die genaue Anzahl an Kanälen entscheiden, die Sie tatsächlich benötigen. Teure Überkapazitäten lassen sich vermeiden.
OBEN